Service

Geschäftsführung, Abteilungsleitung und Mitarbeitende von You@tel und pro kids eröffneten gemeinsam den neuen Standort ; Foto: Diakoniewerk Duisburg Geschäftsführung, Abteilungsleitung und Mitarbeitende von You@tel und pro kids eröffneten gemeinsam den neuen Standort ; Foto: Diakoniewerk Duisburg

Diakoniewerk Duisburg

Neuer Standort für You@tel und pro kids

Über 500qm Wohn- und Nutzfläche in bester Innenstadtlage: Die Friedrich-Wilhelm-Straße Nummer 13 ist die neue Adresse für die Jugendhilfeeinrichtungen You@tel und pro kids des Diakoniewerks Duisburg.

„Straßenkinder“ – Jugendliche und junge Volljährige ohne festen Wohnsitz, ohne Perspektive, mit Problemen in der Familie, im Freundeskreis, in der Schule… Für sie bieten die Einrichtungen des Diakoniewerks Duisburg schon seit vielen Jahren verlässliche Anlaufstellen. Durch den Erwerb eines attraktiven Wohngebäudes mit Ladenlokal werden die Angebote in Duisburg-Stadtmitte jetzt gebündelt. Der Bahnhof, die Innenstadt und wichtige Einrichtungen wie die Agentur für Arbeit und die ZABV (zentrale Anlauf-, Beratungs- und Vermittlungsstelle) sind fußläufig erreichbar.

Im You@tel können wohnungslose Jugendliche bis zu sechs Monate leben. Das Haus bietet am neuen Standort neun Einzelzimmer und pro Etage ein großzügiges Badezimmer und eine gemeinsame Wohnküche. Im Erdgeschoss öffnet montags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr das Streetwork- und Kontaktcafé pro kids. Hier gibt es für jeden Besucher eine warme Mahlzeit, Getränke und bei Bedarf Unterstützung durch die Mitarbeiter des Diakoniewerks. Freitags von 10 bis 14 Uhr wird ein offener Treff mit Frühstücks-Brunch angeboten. Die wohnlich eingerichteten Aufenthaltsräume mit PC-Arbeitsplatz, Telefonanschluss, Waschmaschine, Dusche, Billardtisch, Kicker und Dartscheibe können von den Gästen im You@tel und pro kids gemeinsam genutzt werden. „Wir sind sehr froh, mit dem neuen Gebäude auf der Friedrich-Wilhelm-Straße den perfekten Standort für unsere Jugendhilfe-einrichtungen gefunden zu haben“, erklärt Ruth Stratmann, Geschäftsführerin des Diakoniewerks Duisburg. „Das Gebäude war einige Jahre ungenutzt. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten ist jetzt eine moderne Wohnumgebung für junge Menschen entstanden – ein richtiges kleines Hostel.“ Die Arbeiten in der Friedrich-Wilhelm-Straße sind so gut wie abgeschlossen. Der Innenhof soll noch eine gemütliche Sitzgruppe mit Teilüberdachung und Bepflanzung bekommen. Für die Fassadengestaltung im Eingangsbereich ist ein Graffiti u.a. mit dem Schriftzug  „pro kids“ geplant.

„Das Graffiti soll ein richtiger Eyecatcher werden“, freut sich Matthias Beine, Leiter von pro kids. „Es wäre toll, wenn wir für dieses Projekt noch Sponsoren gewinnen könnten.“ Das Streetwork- und Kontaktcafé finanziert sich ausschließlich über Spendeneinnahmen. Die Ilse Bagel Stiftung stellte kürzlich die Mittel zur Verfügung, mit denen eine zusätzliche Teilzeitkraft für drei Jahre fest angestellt werden konnte.

Bild und Text: Diakoniewerk Duisburg GmbH

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

02.02.2018



© 2018, Diakonie für Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.