Service

Die Talkrunde Ehrenamt; Foto:www.diakonie-duisburg.de Die Talkrunde Ehrenamt; Foto:www.diakonie-duisburg.de

Infobörse Ehrenamt im „Kleinen Prinzen“

Diakonie stellte Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements vor

Einmal in der Woche eine junge Familie mit ihrem neugeborenen Baby besuchen und für ein paar Stunden auf die Kinder aufpassen, „manchmal einfach nur, damit die Mutter sich mal hinlegen und zwei Stunden schlafen kann“ - auch so kann ein Ehrenamt bei einer der vielen diakonischen Einrichtungen in Duisburg aussehen.

Ein Dutzend von ihnen stellte am 7. Juli 2018 von der Kinder- und Jugendhilfe über die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen oder gewaltbedrohten Frauen bis hin zur Gefängnisseelsorge und der Begleitung Sterbender eine Fülle von Möglichkeiten vor, sich gezielt und mit einer anspruchsvollen Aufgabe für das Gemeinwohl einzusetzen.

Dass das Ganze auch Spaß macht und man damit auch etwas für sich selbst gewinnt, wurde schon im Motto der Börse deutlich: „Ehrenamt macht Freude“ - die Freude am kleinen Dankeschön ist da genauso wertvoll, wie die Erkenntnisse, die junge Ehrenamtliche für die spätere Berufswahl sammeln können. Ehrenamt heißt jedenfalls immer auch Horizonterweiterung.

Mädchen und Jungen lesen aus dem Mädchen und Jungen lesen aus dem "kleinen Prinzen" vor; Foto:www.diakonie-duisburg.de

Vielleicht auch aus diesen Gründen nutzten zahlreiche Duisburgerinnen und Duisburger vom Schüler bis zur Seniorin die Gelegenheit und verbanden ihren Samstags-Einkaufsbummel in der Innenstadt mit einem Besuch der Ehrenamtsbörse der Diakonie. Ein buntes Begleitprogramm von der Talkrunde mit dem WDR-Journalisten Marc Schulte bis zum Musikprogramm der „Silver Singers“, einem Chor aus Bewohnern der Evangelischen Altenhilfe Duisburg, rundete die Börse ab. Spannend wurde es auf der Bühne zum Schluss mit sieben Grundschulkindern aus der Flüchtlingsbetreuung der Diakonie, aus dem Buch „Der kleine Prinz“ vorlasen.

Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, erfährt mehr bei der Ehrenamtsbeauftragten des Diakonischen Werkes Duisburg, Carmen Stanjohr (stanjohr.carmen@diakonie-duisburg.de; 0203 / 29513164).

Mehr Infos unter www.diakonie-duisburg.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

09.07.2018



© 2018, Diakonie für Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.