Service

Über uns

Themen der Diakonie

Artikelbild

Fachdienste für Zuwanderer rufen um Hilfe

Mit einem bundesweiten Aktionstag am 20. September 2018 machen die Migrationsfachdienste darauf aufmerksam, dass sie der Bund mit einer unzureichenden Finanzierung am ausgestreckten Arm verhungern lässt. Die Duisburger Abgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir wollen sich bei den Haushaltsberatungen 2019 für mehr Geld und damit mehr Personal in diesem Bereich einsetzen.


mehr

Artikelbild

Kaufhaus der Diakonie in Voerde gestartet

15 Wochen sind vergangen, nachdem das Konzept für das neue Sozialkaufhaus in Voerde im Mai der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. In dieser Zeit haben sich die leer stehenden Geschäftsräume an der Kronprinzenstraße Nummer 1 in ein ansprechendes Second-Hand-Geschäft verwandelt. Am Freitag, den 31. August 2018, feierte das neue KadeDi (Kaufhaus der Diakonie) seine offizielle Eröffnung.


mehr

Artikelbild

Superintendenten wollen derzeitige Migrations- und Asylpolitik in Europa nicht mehr mittragen

„Als Christinnen und Christen sind wir erschüttert über die derzeitige Migrations- und Asylpolitik in Europa. Wir können und wollen nicht tatenlos zusehen, wie Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer ertrinken und gleichzeitig zivile Seenotrettungsmaßnahmen behindert werden.“


mehr

Artikelbild

Armutsanalyse aus diakonischer Sicht: Duisburg ist der Bodensatz der Republik

Eine eher bittere Analyse der Armutsentwicklung in seiner Stadt hat Stephan Kiepe-Fahrenholz, der langjährige Geschäftsführer der Duisburger Diakonie zu dem Sammelband „ Arme habt ihr immer bei euch“, beigetragen. Unter der Überschrift „Grenzerfahrungen und Tabubrüche“ spart er in seinem Artikel nicht mit unangenehmen Wahrheiten über die Situation in der Stadt Montan und ihre Aussichten.


mehr

Artikelbild

Tag der offenen Tür

Als in vielen Städten Deutschlands im April der Tag der Bahnhofsmission gefeiert wurde, musste Duisburg wegen der umfangreichen Renovierungsarbeiten passen. Doch jetzt nimmt die Duisburger Bahnhofsmission das bundesweite Motto „Menschen bewegen“ gerne auf und stellt beim Tag der Offenen Tür am Samstag, 25. August 2018 die neuen Räume und die eigene Arbeit vor.


mehr

Artikelbild

10 Jahre Christophorus-Hof

Unabhängigkeit, Selbstständigkeit, das Gefühl von Sicherheit und eine Nachbarschaft mit einem guten Miteinander und gegenseitiger Unterstützung - dafür steht der „Christophorus-Hof“ in Buchholz mit seinen seniorengerechten und barrierefreien Wohnen als Teil des „Nachbarschaftswohnen mit Service“ im Evangelischen Christophoruswerk. 


mehr

Artikelbild

„Hauptsaison Sommerferien“ kann beginnen

Freundlich und richtig einladend sind die Räume, sagen Reisende und Hilfesuchende, die zur Bahnhofsmission im Duisburger Hauptbahnhof kommen. Deren Leiter Bodo Gräßer und Torsten Ohletz und das Team der Ehrenamtlichen sehen das auch so und freuen sich, weil durch die Renovierung und die neue Küche die Arbeit praktischer geworden ist. So könne die „Hauptsaison Sommerferien“ ruhig beginnen.


mehr

Artikelbild

Wie es den Menschen hier geht

„Frauen oder Männer in seelischer Not, Familien mit Erziehungsfragen, Pärchen oder Frauen im Schwangerschaftskonflikt – viele Menschen mit  ganz unterschiedlichen, aber immer dringenden Problemlagen suchten uns auch im Jahr 2017 wieder auf. Es war gut, dass sie unsere Arbeit in Anspruch nehmen konnten“, erklärt Anke Jäger, Leiterin der Ev. Beratungsstelle Duisburg / Moers.


mehr

Artikelbild

Bildungslotsen und Kinder besuchen die Lehrküche des EBW

Das Evangelische Bildungswerk Duisburg (EBW) kooperiert seit rund fünf Jahren mit dem Lions Club Duisburg, von dem die Bildungslotsen gegründet wurde. Die dort ehrenamtlich Engagierten kommen einmal im Jahr mit „ihren“ Kindern in der Familienbildungsstätte des EBW zusammen, um dort gemeinsam zu kochen und etwas über gesundes Essen und eine gute Ernährung zu lernen und zu erleben.


mehr

Artikelbild

Diakonie stellte Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements vor

Einmal in der Woche eine junge Familie mit ihrem neugeborenen Baby besuchen und für ein paar Stunden auf die Kinder aufpassen, „manchmal einfach nur, damit die Mutter sich mal hinlegen und zwei Stunden schlafen kann“ - auch so kann ein Ehrenamt bei einer der vielen diakonischen Einrichtungen in Duisburg aussehen.


mehr

Artikelbild

Infobörse Ehrenamt im Kleinen Prinzen

Bahnreisenden helfen, ganze Radiosendungen gestalten, eine Singgruppe leiten, junge Familien unterstützen oder Flüchtlingskinder bei den Hausaufgaben betreuen - wie vielfältig das Ehrenamt in der Duisburger Diakonie ist, zeigt eine Infobörse im Kleinen Prinzen mit einer lockeren Talkrunde, einem Bühnenprogramm und Gesprächen mit den Engagierten.


mehr

Artikelbild

Neues Kursprogramm erschienen

Alle Kurse kompakt auf 52 Seiten - das Programmheft des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg (EBW) für das nächste halbe Jahr ist druckfrisch erschienen. Interessierte finden in der großen Auswahl die Hälfte der Angebote im Duisserner Haus der Familie, die anderen ortsnah in den Stadtteilen - einschließlich neuer Kursorte im Duisburger Norden.


mehr

Artikelbild

25.000 Euro für soziale Projekte

Für Saban, Ashal und Mustafa sowie weitere Kinder aus Bulgarien, der Türkei oder Somalia ist die Sprachförderung für das nächste Jahr gesichert, denn die Internationale Initiative Hochfeld hat für ihre Arbeit mit Zuwandererkindern 10.000 Euro bekommen. Spenderin ist die Diakoniestiftung Duisburg, die in diesem Jahr insgesamt vier Projekte und Anlaufstellen mit 25.000 Euro unterstützt.


mehr

Artikelbild

„Diakonie – Mitten im Leben“

Der Jahresbericht des Diakoniewerks Duisburg ist frisch gedruckt und wurde heute von Geschäftsführer Udo Horwat offiziell vorgestellt. Das gemeinnützige Unternehmen ist Träger verschiedener Einrichtungen in den Bereichen Wohnungslosenhilfe, Suchtkrankenhilfe, Sozialpsychiatrie, Kinder, Jugend & Familie sowie Arbeit & Ausbildung und kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken.


mehr

Artikelbild

EBW für mehr sozialpädagogische Begleitung in Integrationskursen

Bei einem Fachtag der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe plädierte Jessica Nadolny, Fachbereichsleiterin Integrationskurse im Evangelischen Bildungswerk Duisburg (EBW), für einen Ausbau der sozialpädagogischen Begleitung in Integrationskursen.


mehr

Artikelbild

Harfenklänge berühren die Seele

Leise zupft Marianne Schroers, die im Sozialen Dienst des Seniorenzentrums Altenbrucher Damm in Buchholz arbeitet, an den Saiten ihrer Veeh-Harfe und sofort ist eine ganz entspannte Stimmung im Raum. Sie spielt ein bekanntes Lied, das unmittelbar zum Mitsingen einlädt, und das tut ihre Mutter Maria auch, die ihr direkt gegenübersitzt, denn man kann gar nicht anders.


mehr

Artikelbild

„Neben der Spur“. Wenn die Psychose die soziale Existenz vernichtet.

Am Freitag, den 22. Juni 2018, ab 19 Uhr liest Christiane Wirtz im Café Mittendrin (Bergiusstr.1) des Diakoniewerks Duisburg aus ihrem Buch „Neben der Spur“. Die Journalistin war im Alter von 34 Jahren an einer Psychose erkrankt und schildert ihre Erfahrung mit der Diagnose „Schizophrenie“ in einem Buch. (Einlass ab 18:30 Uhr.)


mehr

Artikelbild

Foto-Mitmachaktion bei Facebook und Instagram

Die Umrisse einer Kirche, das Innere mit bunten Farben gefüllt und als lila Unterschrift steht „Evangelisch in Duisburg“ - Schilder mit diesem Motiv gibt es mittlerweile an den Eingängen von über 150 Kirchen, Gemeindehäusern, Kitas, Pflegeheimen und diakonischen Einrichtungen zu entdecken. Wer so ein Schild sieht, fotografiert und im Netz postet, kann eine exklusive Duisburg-Grafik gewinnen.


mehr

Artikelbild

Bosnienhelfer dankt Kita-Kindern für die Spendenschafe Cordula und Sabrina

Heike Brombach und ihr Team bringen schon seit vielen Jahren den Mädchen und Jungen der Kita des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg am Altenbrucher Damm bei, was Teilen heißt - auch indem fleißig für den guten Zweck gesammelt wird. Mehrmals profitierte davon die Bosnienhilfe von Heribert Hölz. Zum Dank besuchte er die Kita und erzählte auch von den Spendenschafen „Cordula“ und „Sabrina“.


mehr

Artikelbild

Neues Projekt fördert Integration

Das Evangelische Bildungswerk Duisburg arbeitet mit an dem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Smart St@rt – Integrierte fachlich-sprachliche Qualifizierung von Flüchtlingen für den Berufsstart in Binnenschifffahrt und Logistik“. Das Evangelische Bildungswerk Duisburg ist als Sprachinstitut sowohl bei der Entwicklung als auch bei der Unterrichtserprobung dabei.


mehr

Artikelbild

Eine Chance für soziales Engagement

Anfang August starten bei der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie die neuen Jahrgänge des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes. Insgesamt werden 75 Stellen in 25 Einrichtungen besetzt.


mehr

Artikelbild

Infobörse Ehrenamt

Wer sich über die vielen verschiedenen Möglichkeiten informieren möchte, wie man bei der Diakonie ehrenamtlich tätig werden kann, kann einfach den Stadtbummel in der City am 7. Juli mit einem Besuch der Infobörse Ehrenamt im "Kleinen Prinzen" verbinden.


mehr

Artikelbild

Demenzcafé sucht Ehrenamtliche

Das Demenzcafé im Evangelischen Christophoruswerk Seniorenzentrum Röttgersbach ist ein Unterstützungsangebot für Menschen mit einer Demenz und deren Angehörige. Im Tagesstübchen erleben die Gäste ein Stück Sozialleben in einem geschützten Raum. Gleichzeitig können die Angehörigen die Zeit für sich nutzen, mal „abschalten“, Kraft tanken oder Dinge erledigen, zu denen sie sonst schlecht kommen.


mehr

Artikelbild

Beratungszahlen bleiben hoch

Menschen in Duisburg, die die Vermutung haben, Kinder oder Jugendliche sind vielleicht von sexueller Gewalt betroffen, können sich mit ihrem oft unguten Gefühl an das Team „Diagnostik und Hilfe bei Vermutung von sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen“ in Duisburg wenden. Es besteht seit nunmehr fünf Jahren. 


mehr

Artikelbild

Die Glaubwürdigkeit der Stadt Duisburg hat Schaden genommen

Alle Möglichkeiten nutzen, Abschiebungen nach Afghanistan nicht zu vollziehen, und die Landesregierung auffordern, Abschiebungen nach Afghanistan vorerst auszusetzen - dieser Antrag wurde in der Sitzung des Rates der Stadt Duisburg am 5.3.2018 mit den Stimmen von SPD und CDU abgelehnt. Die Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege Duisburg äußert sich dazu in einer Erklärung.


mehr

Artikelbild

Diakonie gegen Armut

In deutschen Großstädten sind die Mieten explodiert, die Einkommen dagegen kaum gestiegen. Der soziale Wohnungsbau wurde zugunsten privater Investoren vernachlässigt. Auf dem heiß umkämpften Wohnungsmarkt haben viele Menschen keine Chance mehr, um die sich die Diakonie kümmert. In Duisburg schafft das Diakoniewerk mit seinem Projekt "108 Häuser" deshalb selbst neuen Wohnraum.


mehr

Artikelbild

Die Plätze sind gezählt!

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2018 blickt das Frauenhaus Duisburg auf das vergangene Jahr zurück. Im Jahr 2017 fanden 58 Frauen mit 64 Kindern Schutz im Frauenhaus Duisburg. Dem gegenüber stehen 396 Anfragen von Frauen, die keinen Schutz erhalten konnten, in 93% der Anfragen war das Frauenhaus voll belegt.


mehr

Artikelbild

Jugendhilfeeinrichtung Scheifeshütte wurde offiziell eröffnet

Eine ehemalige Bauernhofanlage in Kempen/ St. Hubert ist die Heimat für eine kleine Jugendhilfeeinrichtung mit besonderem Konzept: Hier kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakoniewerks Duisburg um Familien in Krisensituationen, die bei der Betreuung und Förderung ihrer Kinder Unterstützung benötigen.


mehr

Artikelbild

Vor dem Düsseldorfer Landtag Gesicht für den freien Sonntag zeigen

Präses Manfred Rekowski ruft dazu auf, am Donnerstag, 1. März 2018, um 15.45 Uhr vor dem Düsseldorfer Landtag Gesicht für den Sonntagsschutz zu zeigen. Gemeinsam mit der Allianz für den freien Sonntag protestiert die Evangelische Kirche im Rheinland mit dieser Demonstration gegen eine weitere Aushöhlung des im Grundgesetz verankerten besonderen Sonntagsschutzes.


mehr

Artikelbild

Ein bunter und vielseitiger Einblick in die Arbeit der Diakonie

Über die Großstadt Duisburg verteilt, sind viele, sehr unterschiedliche diakonische Unternehmen mit ihrem Beitrag zur evangelischen Wohlfahrtspflege beschäftigt. Mit 6.600 sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitenden an 120 Standorten und einem gemeinsamen Jahresumsatz von rund 436 Millionen Euro gehören die Unternehmen der Diakonie zu den großen sozialen Dienstleistern in der Stadt.


mehr

Artikelbild

"Wir tanzen weiter..."

Die weltweite Kampagne ONE BILLION RISING FOR JUSTICE fordert ein Ende der alltäglichen Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Am Valentinstag 2017 haben sich an dieser Aktion Milliarden Männer und Frauen in über 200 Ländern, allein in Deutschland in über 200 Städten, beteiligt. Für den 14. Februar 2018 sollen es noch mehr werden. Duisburg macht auch mit.


mehr

Artikelbild

Neuer Standort für You@tel und pro kids

Über 500qm Wohn- und Nutzfläche in bester Innenstadtlage: Die Friedrich-Wilhelm-Straße Nummer 13 ist die neue Adresse für die Jugendhilfeeinrichtungen You@tel und pro kids des Diakoniewerks Duisburg.


mehr

Artikelbild

Gesprächstipps für die Hosentasche

Ob Debatten über die „kriminelle Energie“ von Flüchtlingen oder spöttische Bemerkungen über das „Gutmenschentum“ der Diakonie – immer häufiger sind Mitarbeitende in ihrem privaten und beruflichen Umfeld mit ausgrenzenden und rechtspopulistischen Parolen konfrontiert. Viele fühlen sich hilflos und wünschen sich eine praktische Argumentationshilfe gegen rechte Stammtischparolen.


mehr

Artikelbild

„Die Welt, so wie ich sie sehe“

Über mehrere Monate haben neun Bewohnerinnen und Bewohner aus dem „Haus an der Buche“ in Duisburg-Buchholz an einem Kunstprojekt teilgenommen, das durch Spendengelder der Karl Heinz und Hannelore Bösken-Diebels-Stiftung finanziert wurde.


mehr

Artikelbild

Offener Brief vom Leiter der Diakonie

Die Duisburg Medien berichteten über den Sportverein Hamborn 07. Dieser wollte den kleinen Töchtern einer Mutter den Zutritt zum Schnuppertanzkurs nur dann erlauben, wenn die Mutter ihr Kopftuch ablegen würde. In einem Offenen Brief wandte sich Pastor Stephan Kiepe-Fahrenholz, Leiter des Diakonischen Werkes Duisburg, an den Vorstand des Vereins.


mehr

Artikelbild

Neuer Geschäftsführer im Diakoniewerk

Auch Udo Horwat ist bereits seit mehreren Jahrzehnten für das Diakoniewerk tätig, zuletzt als Fachbereichsleiter der Suchtkrankenhilfe und Prokurist. Der 60-Jährige spricht von sich als einem „Kind der Region Rhein-Ruhr“, wurde in Oberhausen geboren und wohnt aktuell mit seiner Familie in Bottrop.


mehr

Artikelbild

Fabian bringt Bewegung

Das neue Halbjahresprogramm „Fabian“ des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg ist frisch vor dem Start ins neue Jahr erschienen. Das 56 Seiten starke Heft ist in den evangelischen Kirchengemeinden und im Haus der Familie in Duissern, Hinter der Kirche 34, erhältlich. Anmeldungen zu den Kursen sind im Internet www.ebw-duisburg.de und telefonisch unter 0203 / 2951-2800 möglich.


mehr

Artikelbild

Zahnbürsten, Tütensuppen und Kaffee

Damit die Helfer von der Bahnhofsmission helfen können, brauchen sie selber Hilfe. „Wir möchten jedem, der am Heiligabend, 24. Dezember unterwegs ist und bei uns in der Duisburger Bahnhofsmission vorbeischneit, ein kleines Geschenk mitgeben“, sagt deren Leiter Bodo Gräßer. „Und um das hinzukriegen, sind wir wieder auf Sachspenden angewiesen.“


mehr

Artikelbild

Welchem Stern folgen wir?

Der diesjährige Adventsgottesdienst der Duisburger Diakonie am Dienstag, 12. Dezember 2017 um 18 Uhr in der Salvatorkirche steht unter der Überschrift „Welchem Stern folgen wir?“ Eingeladen sind nicht nur haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der diakonischen Einrichtungen und Unternehmen in Duisburg - willkommen ist jede und jeder.


mehr

Artikelbild

Kein Zimmer frei

Am 25.11.2017 ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. In Deutschland wird jede vierte Frau, die in einer Partnerschaft lebt, Opfer häuslicher Gewalt. Schutz findet sie seit rund vierzig Jahren in den Frauenhäusern. Doch es gibt nicht genug Plätze. Im evangelischen Frauenhaus Duisburg musste Leiterin Karin Bartl in diesem Jahr über 300 Anfragen ablehnen.


mehr

Artikelbild

Sieghard Schilling geht in den Ruhestand

Pädagogischer Leiter im Verein für Jugendsozialarbeit, Geschäftsführer im Diakonischen Werk und dann seit über 20 Jahren Chef des Diakoniewerkes, insgesamt 38 Jahre im Dienste der Duisburger Diakonie:  Sieghard Schilling geht Ende des Monats in den Ruhestand.


mehr

Artikelbild

Familiennachzug für Geflüchtete mit subsidiärem Schutz

"(...) Die Verbände halten es für einen Skandal, dass Menschen, die hier eine rechtlich definierte Aufenthaltsgenehmigung haben, verweigert wird, ihre Familien nachzuholen - und dies in einem Land, in dem der Schutz von Ehe und Familie durch Artikel 6 des Grundgesetzes verbrieft ist. (...)" Lesen Sie die Stellungnahme hier im Wortlaut.


mehr

Artikelbild

Die Schattenseiten der sozialen Entwicklung in Duisburg

Mit einem Vortrag zum Thema „Gerechtigkeit braucht Reformation“ des Armutsforschers und Politikwissenschaftlers Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster begann im Jochen-Klepper-Haus des Christophoruswerkes ein Diskussionsabend vor Studierenden der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe.


mehr

Artikelbild

Spatenstichaktion zum Baubeginn

Das Ev. Christophoruswerk baut in Meiderich an der Bronkhorststraße ein neues Seniorenzentrum und seniorengerechte Wohnungen. Mit der Investitionssumme von 15 Mio. Euro entstehen bis Frühjahr 2019  ein Seniorenzentrum mit 80 stationären Plätzen und in einem separaten Gebäude 35 Wohnungen im „Nachbarschaftswohnen mit Service“.


mehr

Artikelbild

Gerechtigkeit braucht Reformation

Am Mittwoch, 15. November 2017 veranstaltet die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit der Diakonie Duisburg einen Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Titel „Gerechtigkeit braucht Reformation“.


mehr

Artikelbild

Diakonie lädt Engagierte zum Danktag Ehrenamt ein

Das Engagement im Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit und verdient Anerkennung und Dank. Diesen Dank spricht die Duisburger Diakonie ihren Ehrenamtlichen auch in diesem Jahr mit einem eigenen Ehrentag aus, bei dem die engagierten Frauen und Männer einmal selbst bedient und unterhalten werden.


mehr

Artikelbild

Eröffnung des Bodelschwingh Hauses

Nach einjährigem Komplett-Umbau und einer Investitionssumme von 4,6 Mio. Euro, steht das Friedrich von Bodelschwingh Haus nun kurz vor dem Einzug der 61 Menschen, die hier zukünftig ihr neues Zuhause finden werden – in 61 Einzelzimmern. Die Besonderheiten: Ein Flügel des Hauses ist psychisch veränderten und Menschen mit Suchterkrankungen vorbehalten.


mehr

Artikelbild

Kritik am OGS: Generelle Unterfinanzierung und kein verpflichtendes Mittagessen

Der Offene Ganztag in Duisburg sei weit von den Standards der Jugendhilfe entfernt. Grund dafür sei die generelle Unterfinanzierung durch die Landesregierung und die Kommunen, kritisiert der Trägerkreis Offener Ganztag in Duisburg in einer Pressemitteilung. Zudem sei es ein Skandal, dass Duisburg eine der letzten Kommunen ist, die kein verpflichtendes Mittagessen eingeführt hat.


mehr

Artikelbild

Diakonie zum vierten Mal unter Top 100 der beliebtesten Arbeitgeber unter Schülern

Eine Befragung unter 20.000 Schülerinnen und Schülern der 8. bis 13. Klasse belegt: Die Diakonie zählt auch weiterhin zu den 100 beliebtesten Arbeitgebern in Deutschland. Bereits zum vierten Mal schafft sie es mit ihren attraktiven Ausbildungsplatz- und Stellenangeboten in das Schülerbarometer des Trendence Instituts.


mehr

Artikelbild

Gestiegener Bedarf an Schwangerschaftsberatung

Im Sekretariat der evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers in Hamborn steht das Telefon selten still. „Guten Tag, was kann ich für Sie tun?“ fragt die Sekretärin die Anruferin. Schnell wird klar, dass diese ihre Freundin zur Schwangerenberatung anmelden möchte und sich auch gleich bereit erklärt, beim Gespräch zu dolmetschen.


mehr

Artikelbild

Christophoruswerk fordert für das Frauenhaus Duisburg die Umsetzung der Versprechen im NRW-Koalitionsvertrag

Die Frauenhaus Duisburg gGmbH in Trägerschaft des Ev. Christophoruswerkes ist Deutschlands erstes und ältestes evangelisches Frauenhaus. 1978 gegründet, ist es seither wichtiger Bestandteil des Duisburger Unterstützungsnetzes für Frauen und Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind. Im letzten Jahr fanden 70 Frauen und 88 Kinder Schutz im Frauenhaus Duisburg gGmbH.


mehr

Artikelbild

Seniorenzentrum Altenbrucher Damm feiert 30-Jähriges

30 Jahre im Herzen von Buchholz, aber auch viele Buchholzer fühlen sich mit dem Evangelischen Christophoruswerk Seniorenzentrum Altenbrucher Damm eng verbunden – und das durch die Generationen.


mehr

Artikelbild

25 Jahre im Dienste der Menschen

Das Jochen Klepper Haus im Evangelischen Christophoruswerk in Meiderich blickt dankbar auf 25 Jahre Pflege zurück. Viele Menschen fühlen sich mit dem Jochen Klepper Haus in der ein oder anderen Weise eng verbunden - und so war auch die Festwoche zum Jubiläum ein großes Miteinander - für und mit allen, die Weggefährten waren und sind.


mehr

Artikelbild

Tour Demenz – Marathonradfahrer erreicht Duisburg

Arnd Bader,Triathlet, Ausdauersportler und Mitarbeiter des Demenz-Servicezentrum (DSZ) Region Bergisches Land fuhr fast 700 km alleine und ohne Ortskenntnisse durch ganz NRW. Fahrziele waren die 13 Demenz-Servicezentren des Landes. Auf seiner letzten Etappe erreichte er nun das DSZ Region Westliches Ruhrgebiet auf dem Gelände des Evangelischen Christophoruswerkes in Duisburg.


mehr

Artikelbild

„OGS darf keine Glückssache sein“

Der Zusammenschluss von allen freien Trägern der Duisburger Offenen Ganztagsschulen fordert in einer Stellungnahme Qualitätsstandards und eine bessere finanzielle Ausstattung für die Duisburger Offenen Ganztagsschulen.  
 


mehr

Artikelbild

Vor der Wahl ist nicht nach der Wahl

Das Land NRW hat zu Beginn des Jahres 2017 unter Federführung des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) ein Modellprojekt „Sozialer Arbeitsmarkt“ für vier Ruhrgebietsstädte (Dortmund, Gelsenkirchen, Duisburg, Essen) aufgelegt. In einer Stellungnahme äußern sich DGB Region Niederrhein und die Diakoniewerk Duisburg GmbH zu den jetzt bekannt gewordenen Kürzungen.


mehr

Artikelbild

Weiterbildung mit geprüfter Qualität

Die Zufriedenheit der Kunden mit den Dozenten des Evangelischen Bildungswerkes lag 2016 bei stolzen 99 %. Solche Ergebnisse von Befragungen tragen dazu bei, dass die Kurse der Familien- und Erwachsenenbildung vom TÜV Süd seit 2009 jedes Jahr aufs Neue zertifiziert werden können. Welche Angebote das Bildungswerk seinen kleinen und großen Kunden im 2. Halbjahr macht, zeigt das aktuelle Programmheft.


mehr

Artikelbild

Abschiebung von Bivsi Rana

"Mit großer Empörung haben die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Duisburg die Abschiebung der minderjährigen, in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Bivsi Rana nach Nepal sowie die entwürdigen Umstände, unter denen diese Abschiebung exekutiert wurde, zur Kenntnis genommen." Lesen Sie die Stellungnahme hier im Wortlaut.


mehr

Artikelbild

„Armut – Leben unter der Grenze“

Unter dem Schwerpunktthema „Armut – Leben unter der Grenze“ beschäftigt sich der Jahresbericht 2016 des Diakoniewerkes Duisburg mit den Kontexten, die die Lebensumstände vieler Klienten des Werkes bestimmen. Im Rahmen eines Mitarbeitendentages haben sich die Beschäftigten mit dem Thema „Armut“ auseinandergesetzt und ein Grundsatzpapier entwickelt, das die Basis des Jahresberichtes bildet.


mehr

Artikelbild

Dankeschönfahrt für Ehrenamtler

In jedem Jahr lädt die Evangelische Altenhilfe Duisburg ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer Dankeschönfahrt ein. Auf dem Programm stand dieses Mal das Planetarium Bochum.


mehr

Artikelbild

Sozialpolitik auf dem Prüfstand der Diakonie

Zum Reformationsjubiläums und im Vorfeld der Landtagswahl lud die Diakonische Konferenz Duisburg Landespolitiker zu sozialpolitischen Abendveranstaltungen unter dem Titel „Diakonie trifft“ ins evangelische Christophoruswerk. Drei Gäste und drei Themen, dazu passende Thesenanschläge, „Streitgespräche“ zwischen Politik und Praxis und Zwischenrufe aus dem Arbeitsalltag waren das Konzept. 


mehr

Artikelbild

Sozialhilfe statt Strukturwandel – Armut im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet gilt als armutspolitische Problemregion Nummer 1 in Deutschland. Nirgendwo sonst ist die Armut in den vergangenen zehn Jahren so stark gewachsen. Jeder Fünfte gilt hier als arm. Das sind eine Million Menschen. Stephan Kiepe-Fahrenholz, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Duisburg, lebt und arbeitet seit über dreißig Jahren im Ruhrgebiet. Ein Interview.


mehr

Artikelbild

"Mittendrin" in Duisburg – Sozialarbeit im Stadtteil

Sie wird gerne als "Stadtteilmutter" bezeichnet: Marzia Micarelli arbeitet für die Diakonie im Duisburger Viertel Neuenkamp. Von einem sozialen Brennpunkt mag hier niemand sprechen. Die Armut wird versteckt. Für die Sozialarbeiterin heißt das: genau hinschauen, Vertrauen schaffen, diskret Hilfe leisten. Und vor allem: Vorurteile zwischen Bewohnern und Flüchtlingen abbauen.


mehr

Artikelbild

Neue Wohneinrichtung für 21 Menschen mit Behinderungen

Mit einem symbolischen Spatenstich haben Anfang Mai in Walsum-Vierlinden die Arbeiten für das „Wohnhaus Am Helpoot“ begonnen. Die Evangelische Altenhilfe Duisburg GmbH errichtet hier eine Einrichtung mit 21 Einzelzimmern in drei Wohngruppen. Ihre Tochtergesellschaft, die auf Angebote für Menschen mit Behinderungen spezialisierte Amalie Sieveking Gesellschaft (ASG), wird das Haus betreiben.


mehr

Artikelbild

Letztes Streitgespräch mit Zwischenruf und Thesenanschlag

Zum Abschluss der Reihe „Diakonie trifft“ kommt Landespolitiker Bernhard Tenhumberg - im Jahr des Reformationsjubiläums und kurz vor der Landtagswahl - auf Einladung der Diakonischen Konferenz Duisburg zum Streitgespräch nach Duisburg. Die Duisburger Diakonie traf bereits Sozialpolitiker Michael Scheffler und Ministerin Barbara Steffens - Fotos von den Veranstaltungen gibt es hier. 


mehr

Artikelbild

Duisburger Diakonie trifft Ministerin Barbara Steffens zum Streitgespräch

Nach dem Sozialpolitiker Michael Scheffler kommt in der Reihe „Diakonie trifft“ - im Jahr des Reformationsjubiläums und kurz vor der Landtagswahl - Ministerin Barbara Steffens auf Einladung der Diakonischen Konferenz Duisburg zum Streitgespräch nach Duisburg. 


mehr

Artikelbild

Stellungnahme zum Modellprojekt Sozialer Arbeitsmarkt

Das NRW-Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales hat ein Modellprojekt Sozialer Arbeitsmarkt aufgelegt. Die Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege unterstützt die Stadt bei der Umsetzung des Modellprojekts. Die Verbände halten aber befristete Projekte zur Bekämpfung von Erwerbslosigkeit für ungeeignet und fordern einen staatlich finanzierten Zweiten Arbeitsmarkt.


mehr

Artikelbild

Die Duisburger Diakonie trifft Landespolitiker zum Streitgespräch

Kurz vor der Landtagswahl kommen mit Michael Scheffler, Ministerin Barbara Steffens und Bernhard Tenhumberg drei prominente Landespolitiker auf Einladung der Diakonischen Konferenz Duisburg zum Streitgespräch über sozialpolitische Themen nach Duisburg. Reine Wahlkampfreden sind nicht zu erwarten, denn „Thesenanschläge“ und „Zwischenrufe“ sollen vorgefertigte Antworten im Streitgespräch verhindern.


mehr

Artikelbild

Gespräche signalisieren Wertschätzung

Die Duisburger Bahnhofsmission verzeichnete im letzten Jahr 30.487 Kontakte. Das ist ein Anstieg um acht Prozent. Was in der Statistik beeindruckend, aber dennoch trocken wirkt, heißt ganz praktisch: An 365 Tagen im Jahr im Einsatz half die Bahnhofsmission 30.487 Mal. Sei es mit einer Auskunft am Bahnsteig, beim Ein- oder Aussteigen an den Zügen bis hin zu Gesprächen in der Bahnhofsmission.


mehr

Artikelbild

Neuer Standort des Demenz-Servicezentrum

Das Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet ist umgezogen und ab sofort auf dem Gelände des Ev. Christophoruswerk e.V. in Duisburg-Meiderich zu finden. 


mehr

Artikelbild

"Hier arbeiten und leben Menschen aus 35 Nationen!"

In Zeiten eines drohenden Wertewandels zu seinen Werten öffentlich stehen – darum geht es dem Evangelischen Christophoruswerk bei seinem 5m x 1m großen Banner, das nun direkt an der Bonhoefferstraße in Meiderich hängt. Dort ist die Einfahrt zum parkähnlichen Quartier des Evangelischen Christophoruswerkes mit seinen Pflegeeinrichtungen, Wohnprojekten, Fachseminar, Beratungsstellen und KiTa. 


mehr

Artikelbild

Sonst fliegt uns alles um die Ohren

Warum kommen Frauen, Männer, Jugendliche in die Ev. Beratungsstelle Duisburg / Moers. Darüber wollten sich der Bundestagsabgeordnete Siegmund Ehrmann und seine mögliche Nachfolgerin Elke Buttkereit am 31. Januar 2017 informieren. Bei dem Besuch in der Beratungsstelle in der Moerser Humboldtstraße ließen sie sich von den Mitarbeitenden genau erklären, welche Probleme die Ratsuchenden haben:


mehr

Artikelbild

„Die Stadt gehört allen!“

Sieghard Schilling, Geschäftsführer des Diakoniewerkes Duisburg, nimmt Stellung zum geplanten Alkoholverbot in der Innenstadt.


mehr

Artikelbild

Alltagsgeschichten, Berichte, Bilder und Zahlen dokumentieren die Arbeit der Duisburger Diakonie

Schon zum dritten Mal informieren die Mitglieder der Diakonischen Konferenz Duisburg mit dem nun vorliegenden Jahrbuch darüber, wie sie in ihren Diensten und Einrichtungen zur Pflege und Weiterentwicklung der Sozialsysteme beitragen.


mehr

Artikelbild

Raus aus dem Krisenmodus

Mehr als 50 Autoren beteiligten sich an dem Buch „Geflüchtete in Deutschland. Ansichten - Allianzen - Anstöße“, das die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) jetzt herausgegeben hat. Zu Wort kommen auch die Duisburger Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels und Stephan Kiepe-Fahrenholz, Leiter des Diakonischen Werkes Duisburg.


mehr

Artikelbild

"Wir fühlen eine starke Verbundenheit"

Im Rahmen der stimmungsvollen Weihnachtsfeier im Jochen Klepper Saal in Duisburg-Obermeiderich wurden auch in diesem Jahr wieder verdiente Mitarbeiter/innen geehrt. Für das Evangelische Christophoruswerk als Arbeitgeber ist es eine Auszeichnung, wenn sich Mitarbeitende über viele Jahre mit dem Unternehmen verbunden fühlen und gerne dort bleiben und arbeiten.


mehr

Artikelbild

Volle Auswahl

Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch - und zwar für Anfänger, für Ältere, für Fortgeschrittene, zur Konversation, für den Urlaub oder für den Alltag: Das Evangelische Bildungswerk Duisburg bietet in seinem neuen Halbjahresprogramm die volle Auswahl.


mehr

Artikelbild

Duisburger Bahnhofsmission packt wieder Pakete

Damit die Helfer von der Bahnhofsmission helfen können, brauchen sie selber Hilfe. „Wir möchten jedem, der am Heiligabend, 24. Dezember unterwegs ist und bei uns in der Duisburger Bahnhofsmission vorbeischneit, ein kleines Geschenk mitgeben“, sagt deren Leiter Bodo Gräßer.


mehr

Artikelbild

Offenes Singen mit dem Chor „Gospel in Blue“

Der diesjährige Adventsgottesdienst der Duisburger Diakonie am Dienstag, 13. Dezember 2016 um 18 Uhr in der Salvatorkirche steht unter der Überschrift „Habt keine Angst“. Eingeladen sind nicht nur haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der diakonischen Einrichtungen und Unternehmen in Duisburg - willkommen ist jede und jeder.


mehr

Artikelbild

Ehrenamtsbroschüre beim Danktag der Diakonie vorgestellt

Jedes Gemeinwesen benötige effektive staatliche Organe, damit es funktioniere. „Ob ein Gemeinwesen darüber hinaus blüht und gedeiht, hängt davon ab, wie viel bürgerschaftliches Engagement in ihm stattfindet.“ Mit diesen Worten beginnt Pastor Stephan Kiepe-Fahrenholz seine Predigt im Gottesdienst zum Danktag Ehrenamt der Diakonie.


mehr

Artikelbild

Diakonie dankt Ehrenamtlichen mit eigenem Ehrentag

Das Engagement im Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit. Es verdient Anerkennung und Dank. Diesen Dank spricht die Duisburger Diakonie ihren Ehrenamtlichen durch einen eigenen Ehrentag aus, bei dem die engagierten Frauen und Männer einmal selbst bedient und unterhalten werden.


mehr

Artikelbild

Frauenhaus Duisburg gGmbH beteiligt sich am Frauen-Info-Netz

„Frauennetz gegen Gewalt“ ist die inhaltliche Ausrichtung des Frauen-Info-Netz. Es informiert über freie Plätze in den Frauenhäusern und stellt auf seiner Internetpräsenz umfangreiche Adressdatenbank zur Verfügung. Dadurch wird es möglich, schnell und unkompliziert z.B. Frauenhäuser, Beratungsstellen und Notdienste ausfindig zu machen und Kontakt mit ihnen aufzunehmen.


mehr

Artikelbild

Verwaltungsratswahlen

Was in den großen Kapitalgesellschaften der Aufsichtsrat ist, ist für das Evangelische Christophoruswerk der Verwaltungsrat. Der Verwaltungsrat überwacht, begleitet und berät den Vorstand bei seiner Arbeit. Dazu gehören die Wahrung der diakonischen Grundausrichtung sowie die Kontrolle der Strategie, Planung und der Ziele des Evangelischen Christophoruswerks.


mehr

Artikelbild

Vorstand unterstützt Kritik an Ministerin Steffens

„Wir wehren uns entschieden dagegen, dass das Bürokratiechaos bei der Neuordnung der Pflegekostenberechnung auf dem Rücken von Bewohnern der Pflegeeinrichtungen ausgetragen wird.“, sagt Ulrich Christofczik, Vorstand im Evangelischen Christophoruswerk in Duisburg und Vorstandsmitglied im Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA).


mehr

Artikelbild

„Ich habe ihn noch nie so entspannt gesehen“

Christian Junghans und sein Team vom Ambulant Betreuten Wohnen der Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg betreuen Menschen mit Behinderungen in ihrem Zuhause. Sie helfen ihnen, ihren Alltag zu bewältigen: Haushalt, Finanzen, Arztbesuche, Freizeitgestaltung. Doch nur wenige ihrer Klienten können oder möchten verreisen.


mehr

Artikelbild

Ausbildung erfolgreich beendet und begonnen

Elf Gesundheits- und Krankenpfleger haben im Bethesda viel gelernt und jetzt ihre Prüfungen bestanden. Für achtzehn Schülerinnen und Schüler beginnt jetzt erst die Zeit des Lernens.


mehr

Artikelbild

Netzwerkerin geht in den Ruhestand

Anne Eichhorn ist und bleibt Netzwerkerin. Das Knüpfen von Kontakten, gemeinsam das Mögliche möglich machen, das hat ihr Berufsleben bei evangelischer Kirche und Diakonie geprägt. Genau so professionell versteht sie aber auch ihr eigenes ehrenamtliches Engagement, das sie seit ihrer Jugend nicht losgelassen hat. Den Beruf muss sie nun an den Nagel hängen, das Ehrenamt bleibt aber Ehrensache.


mehr

Artikelbild

Kinder- und Jugendhaus Beeck gewinnt WDR-Kinderrechtepreis 2016

Mit Freude und Stolz hat das Kinder- und Jugendhaus Beeck auf die Nachricht reagiert, dass es den WDR-Kinderrechtepreis 2016 gewonnen hat. Der erste Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird am 18. September 2016 in Köln verliehen. Schirmherrin des Preises ist NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.


mehr

Artikelbild

Familien hoch im Kurs beim Evangelischen Bildungswerk

Von vielen Kursen im Evangelischen Bildungswerk Duisburg (EBW) profitieren die kleinsten Besucher in doppelter Weise: Zum einen können sie sich dort austoben, ihre Sinne schärfen und den Umgang mit Gleichaltrigen einüben. Zum anderen lernen die Eltern der jüngsten Generation in den Kursen des Bildungswerkes, wie sie die Lebensäußerungen ihres Nachwuchses einschätzen und darauf reagieren können.


mehr

Artikelbild

Am 25. August wird Anke Werner als Leiterin der Ev. Beratungsstelle eingeführt

Der Gottesdienst in der Ev. Friedenskirche in Hamborn, Duisburger Straße 174 beginnt um 13 Uhr. Die Beratungsstelle, die mit ganzem Namen Ev. Beratungsstelle Duisburg / Moers - Psychologische Beratung in Erziehungs-, Familien-, Ehe/Partnerschafts- und Lebensfragen, Schwangerschaftskonfliktberatung heißt, wird von den beiden Ev. Kirchenkreisen Duisburg und Moers getragen.


mehr

Artikelbild

Gesicht zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit

Die Botschaft „Gottes Wort lehrt Nächstenliebe, nicht Hass“ ist eindeutig. Sie ist auch auf den Plakaten, die nun in evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie in öffentlichen Gebäuden der Stadt Duisburg angebracht werden, nicht zu übersehen.


mehr

Artikelbild

Schmerzexperten ausgebildet

13 Fachpflegekräfte des Bethesda Krankenhauses die Weiterbildung zur „Algesiologischen Fachassistenz – Schmerzmanagement in der Pflege“. Vor allem die Themenbereiche Schmerzerfassung, Schmerzdokumentation sowie verschiedene therapeutische Verfahren wurden praxisbezogen vermittelt, um die Voraussetzungen für den Expertenstandard Schmerzmanagement zu erfüllen.


mehr

Artikelbild

38 Auszubildende haben ihre Prüfungen erfolgreich absolviert

Das Diakoniewerk bietet seit 1995 Ausbildungsplätze für am Arbeitsmarkt benachteiligte Jugendliche an. In diesem Jahr konnten 38 Auszubildende vor der jeweiligen Kammer erfolgreich ihre Prüfung abschließen.


mehr

Artikelbild

Große Bestürzung und völliges Unverständnis über den Beschluss des Duisburger Integrationsrates

Wie in einem Parlament auf politischer Ebene, können auch Abgeordnete eines evangelischen Kirchenparlamentes Initiativanträge stellen. Anlass dazu gab auf der Tagung der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg am Samstag in Meiderich der Beschluss, den der Integrationsrat der Stadt Duisburg zu der vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Armenien-Resolution gefasst hat.


mehr

Artikelbild

Seniorenzentrum Röttgersbach öffnet mit neuem Konzept

Das Evangelische Christophoruswerk hat nach 18-monatiger Bauzeit das Seniorenzentrum Röttgersbach in einem Festakt am Internationalen Tag der Pflege seiner Bestimmung übergeben. 72 Menschen werden hier ihr neues Zuhause im neuen Konzept der Hausgemeinschaften finden.


mehr

Artikelbild

„Evangelisch in Duisburg“ - Bunte Schilder weisen auf evangelische Kirche hin

Die Umrisse einer Kirche, das Innere mit bunten Farben gefüllt und als lila Unterschrift „Evangelisch in Duisburg“: So sehen die 84 Schilder aus, die an Eingängen verschiedenster diakonischer Einrichtungen und Unternehmen Duisburgs angebracht sind. Die Idee dazu kam aus der Diakonischen Konferenz Duisburg.


mehr

Artikelbild

Diakonische Konferenz gibt mit dem Jahrbuch 2015 einen aktuellen Überblick über ihre Arbeit

Die Diakonische Konferenz Duisburg, die alle Träger evangelischer Wohlfahrtspflege in der Stadt zusammenfasst, hat nun zum zweiten Mal ein Jahrbuch herausgegeben, das über ihr Planen und Handeln vor Ort informiert.


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

13.08.2013



© 2018, Diakonie für Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.