Service

 
Foto: Pete Linforth, Pixabay

Was im Bereich der Duisburger Diakonie nicht geht... und was möglich ist

UPDATE:  Geschlossene Kitas Beratungs- und Begegnungszentren für Seniorinnen und Senioren, die Bahnhofsmission auf Notbetrieb... hier informieren wir über die Auswirkungen des Coronavirus im Bereich der Unternehmen der Duisburger Diakonie und aktualiseren - sobald Infos vorliegen -, welche Dienste und Hilfen für alle Zielgruppen weiterlaufen und aufrecht erhalten werden.

Das Bild zeigt Hussein Kousa „im ehrenamtlichen Einsatz“; Foto: Grafschafter Diakonie GmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers, Katrin Mathias

Ich helfe wie mir andere geholfen haben

Früher, in Zukunft, aber auch in Zeiten des Corona-Virus ist das Engagement Ehrenamtlicher für Hilfsbedürftige unverzichtbar. Das Jahrbuch der Duisburger Diakonie zeigt das in 20 Ehrenamtsgeschichten, vier davon tun dies mit zusätzlich auf Postkarten publizierten Fotos. Heute geht es um Hussein Kousa, ehrenamtlicher Dolmetscher für die Flüchtlingshelfer der Grafschafter Diakonie. 

Hinter der Kirche 34 und 37 ist der Hauptsitz des Evangelischen Bildungswerkes Duisburg; Foto: Ev. Kirchenkreis Duisburg

Keine Kurse, geschlossene Kitas, kein Offener Ganztag, Notbetreuung

Dem Beschluss der Landesregierung NRW folgend sagt das Evangelische Bildungswerk Duisburg (EBW) alle Kurse und Angebote der Familienbildung zunächst für den Zeitraum vom 16. März 2020 bis zum 19. April 2020 ab. Auch alle Integrationskurse finden in diesem Zeitraum nicht statt, die Kitas schließen und auch der Offene Ganztag ist betroffen.

 


© 2020, Diakonie für Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.